Training für Führungskräfte München: Diese Fehler sollten Sie in Ihrer Position vermeiden

von Argumentorik, 3. Juli 2015

Nach einer Beförderung sind Sie plötzlich nur noch „der/die Vorgesetzte“ für Ihre früheren Kollegen und werden unerwartet selbst von Ihren Arbeitsfreunden kritisch beäugt. Während Sie gerade noch einer aus dem Team waren, werden Sie auf einmal anders behandelt, sodass Sie erst lernen müssen, mit dieser neuen Situation umzugehen. So kann es gerade in der Anfangszeit sehr hilfreich sein, typische Fehler zu vermeiden, um sich selbst und die Abteilung an die neue Rollenverteilung zu gewöhnen. In unserem Training für Führungskräfte München machen wir Sie auf diese Fauxpas aufmerksam und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Chef und Ihre Kollegen zufriedenstellen können.

Fehler #1: Sich vor Entscheidungen drücken

Junge Führungskräfte tun sich oft schwer, wichtige Entscheidungen zu treffen. Gerade wenn sie in ihrer ehemaligen Funktion ein gutes Verhältnis zu den Mitarbeitern hatten, versuchen die neuen Vorgesetzten, Entschlüsse zu vermeiden, die sich auf die ehemaligen Kollegen auswirken. Doch dies ist ein großer Fehler, der einerseits mit einem Autoritätsverlust „nach unten“ und anderseits mit einem Vertrauensverlust „nach oben“ einhergeht: So wird zum Einen die Abteilung beginnen, an Ihrer Autorität und damit auch an Ihren Urteilen zu zweifeln und Ihre Anweisungen nur schleppend umsetzen. Zum Anderen wird Ihre Beförderung von Ihren Vorgesetzten skeptisch beäugt, da die neue Position eigentlich Standfestigkeit und Entscheidungsfreude voraussetzt. In unserem Training für Führungskräfte München lernen Sie, wie Sie hinter Ihren Entscheidungen stehen und diese Ihrer Abteilung so kommunizieren, dass niemand an Ihren Führungsqualitäten zweifeln wird.

Fehler #2: Nur halbherzig zuhören

In Ihrer Position wird von Ihnen verlangt, dass Sie mit offenen Ohren durch die Welt gehen. Damit ist selbstverständlich nicht gemeint, dass Sie Ihre Mitarbeiter bespitzeln sollen, sondern dass Sie ein offenes Ohr für die Anliegen der Kollegen haben. Hören Sie nicht nur auf die Anweisungen „von oben“, sondern auch auf die Hinweise aus Ihrer eigenen Abteilung. Dies wird viele Missverständnisse vermeiden und die Arbeitsprozesse optimieren, was letztlich der Firma mehr Profit bringt. Oft sprechen die Mitarbeiter wichtige Probleme an, die Vorgesetzte zwischen Tür und Angel sich mit einem Ohr anhören – und vielleicht noch verständnisvoll nicken, um das Gesagte gleich wieder zu vergessen und sich wieder „wichtigeren Dingen“ zuzuwenden. Und verpassen so gute Ideen. Durch richtiges Zuhören fühlen sich die Mitarbeiter zudem mehr respektiert, sodass ein angenehmeres Arbeitsklima entsteht. Die Teilnehmer unseres Trainings für Führungskräfte München lernen Methoden des aktiven Zuhörens, mit denen Ihnen in Zukunft relevante Informationen nicht mehr entgehen.

Fehler #3: Überheblich auftreten

Ihre neue Situation verlangt, dass Sie selbstsicher auftreten und Ihre Entscheidungen überzeugend darstellen. Dies birgt häufig die Gefahr, dass die Grenze zwischen gesundem Selbstbewusstsein und unnötiger Arroganz übertreten wird. Während die eine Eigenschaft unentbehrlich für eine gute Führungskraft ist, verlieren Sie mit der anderen garantiert die Sympathie Ihrer Abteilung. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie den Bezug zu Ihren Mitarbeitern nicht verlieren, sondern Ihnen Wertschätzung entgegen bringen. Das bedeutet, dass Sie nicht von oben herab mit den Mitarbeitern reden und sich nicht im Ton vergreifen dürfen. Daher lernen Sie in unserem Training für Führungskräfte München, wie Sie selbstbewusst auftreten, ohne dabei überheblich zu wirken. Hierfür reflektieren wir gemeinsam mithilfe von Video-Analysen Ihr Verhalten, und Sie gewinnen ein Bewusstsein dafür, wie Sie momentan auf Andere wirken – und wie Sie diese Wirkung verbessern können.

In unserem Training für Führungskräfte München thematisieren wir weitere Fehler, die Sie in Ihrer Position besser vermeiden sollten, um sowohl die Unterstützung Ihres Chefs als auch Ihres Teams zu erhalten. Bei Interesse, Anregungen oder Fragen können Sie uns per E-Mail oder Telefon erreichen.

Wer darüber hinaus mehr über professionelle Körpersprache und damit über professionelles Auftreten erfahren möchte, dem sei mein Online-Kurs „Körpersprache verbessern“ mit bereits über 2000 eingeschriebenen Teilnehmern empfohlen!

Für weitere Rhetorik-Tipps folgen Sie uns auf Facebook.

Autor: Wladislaw Jachtchenko


44-rhetorik-tipps-argumentorik-home
E-Book kostenfrei bestellen