Plötzlich Führungskraft? 5 Aufgaben, die Sie zum besseren Manager machen

von Argumentorik, 22. Juni 2018

Das könnte Sie auch interessieren: Folge 66 aus dem Podcast “MENSCHEN ÜBERZEUGEN

Führungskraft sein ist eine multidimensionale Aufgabe. Effektive Führungskräfte beherzigen und beherrschen 5 Aufgaben, die der Job der Führungskraft in jeder Branche mit sich bringt:

Aufgabe 1: Team-Leader: Mitarbeiter führen und delegieren

Was kommt auf eine Führungskraft zu, wenn es darum geht, Personal zu führen? Welche Führungsstile eigenen sich für welche Mitarbeiter? Und delegiert man erfahrene Mitarbeiter anders als weniger erfahrene? Diese Herausforderungen sind gerade für junge Führungskräfte anfangs schwer zu bewältigen. Doch das muss nicht sein. Denn es geht darum, dass Sie als Führungskraft einfache Regeln befolgen, damit die Mitarbeiter genau wissen, was Sie von ihnen brauchen.

Aufgabe 2: Manager: produktiver sein

Alle reden von Effizienz und Effektivität steigern. Jedoch ist es meistens nicht der Fall, dass wenn man die Produktivitätstechniken kennt, man jene auch anwendet. So steht in der 2. Aufgabe der Führungskraft im Zentrum, die Theorie dazu tatsächlich in der alltäglichen Arbeitspraxis umzusetzen. Das E-Book „Plötzlich Führungskraft“ stellt hierzu viele kluge Umsetzungstipps vor. Gleich zu Beginn geht es ohne Umschweife zur Sache, wie man die besten Techniken zur Produktivität schnell in den eigenen Berufsalltag einer Führungskraft einbindet

Aufgabe 3: Kommunikator: Mit Argumenten und Rhetorik überzeugen

Kommunikation steht im Vordergrund einer Führungskraft – und zwar häufig die meiste Zeit eines Arbeitstages. Somit ist es kein Wunder, dass der Weg zu mehr Effektivität und Erfolg über die Verbesserung seiner Rhetorik und Argumentationsfähigkeit geht. Dadurch ist nachhaltiges Überzeugen gewährleistet. Zusätzlich profitiert die gesamte Abteilung davon, wenn die Führungskraft eine offene Kommunikationskultur etabliert. Auch hierzu präsentiert das E-Book „Plötzlich Führungskraft“ prägnante und praktische Tipps.

Aufgabe 4: Problemlöser: professionell Konflikte lösen

Streit, verbale Auseinandersetzung, Konflikt – das ist Bestandteil eines jeden Berufsalltags. Allerdings gehört eine Ausbildung zur Mediation und tiefergehende Kenntnisse über Konfliktmanagement nicht unbedingt zum Repertoire einer Führungskraft. Muss es auch nicht. Es reicht aus, typische Konfliktursachen und Konflikttypen zu kennen. Und aktiv zu entscheiden, welche Rolle Sie als Führungskraft im Falle eines Konflikts unter Mitarbeitern am besten einnehmen sollten. Dazu gibt es im E-Book praktische Konfliktlösungstools, mit denen Sie zu einem guten Konfliktmoderator werden.

Aufgabe 5: Psychologe: Das Mitarbeitergespräch als Schlüssel

Ein wesentliches Tool für eine erfolgreiche Arbeitsbeziehung ist das Mitarbeitergespräch. Doch leider nutzen viele Führungskräfte das Mitarbeitergespräch nicht in Gänze aus. Es ist nämlich nicht nur dazu geeignet, die beruflichen Ziele klar und verständlich zu kommunizieren, sondern auch um auf zwischenmenschlicher Ebene die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter zu festigen. Hierzu stellt das E-Book „Plötzlich Führungskraft“ kluge Fragen vor, die ein zwischenmenschliches Näherkommen begünstigen. Zusätzlich geht es ebenso auf das richtige Setting für ein Mitarbeitergespräch und auf Best Practices für Ihren Berufsalltag ein.

Hier können Sie das E-Book “Plötzlich Führungskraft” erwerben und die notwendigen Eigenschaften einer Führungskraft erlernen.

Falls Sie sich für ein Präsenz-Führungskräftetraining interessieren, finden Sie hier weitere Infos.

 

Autor: Wladislaw Jachtchenko

E-Book hier erwerben