So überzeugst Du jeden! Mit 15 besten Argumentationstypen

So überzeugst Du jeden! Mit 15 besten Argumentationstypen!

von Argumentorik, 12. Februar 2019

Transkriptions-Ausschnitt der Folge 05 aus dem Podcast “MENSCHEN ÜBERZEUGEN”

Kennst Du den am häufigsten zitierten deutschen Philosophen der Gegenwart? Es ist Jürgen Habermas, der unglaublich viel geschrieben hat zur Theorie des kommunikativen Handelns und über Argumente. Eine Formulierung ist mir noch aus der Schulzeit in Erinnerung geblieben, und zwar folgende:

“der zwanglose Zwang des besseren Arguments” (Jürgen Habermas)

Der zwanglose Zwang des besseren Arguments heißt, dass man rational denkt und man das bessere Argument akzeptieren muss, manchmal auch gegen seinen eigenen Willen. Weil es logisch und einleuchtend ist und uns somit zwingt, etwas zu akzeptieren.

Der zwanglose Zwang des besseren Arguments

In dieser Folge geht es um die 15 besten  Argumentationstypen und wie Du andere Menschen “zwanglos zwingen” kannst. Was heißt eigentlich “zwanglos zwingen”? Der Zwang besteht darin, dass wir logisch gezwungen werden, etwas zu akzeptieren. Und der “zwanglose Zwang” besteht darin, dass wir eben nicht wirklich physisch gezwungen werden, d.h. keiner hält uns fest und schüttelt uns durch und sagt: “Du musst das Argument jetzt akzeptieren!” Auch das ist zwar eine Form des Überzeugens (argumentum ad baculum), doch natürlich ist das logische Argument das bessere Argument und es “zwingt uns” rein logisch. 

Argumentationstypen: “Weiße Rhetorik” oder “Schwarze Rhetorik”?

Die Rhetorik, das weißt Du ja aus der ersten Folge, hat zwei Reiche: Es gibt die manipulative und dunkle Seite der Rhetorik – die “Schwarze Rhetorik”. So ist eine Drohung, also jemandem beispielsweise eine Pistole an den Kopf zu halten und Geld zu fordern, im weitesten Sinne auch ein Argument und gehört auf jeden Fall zur schwarzen, manipulativen Seite der Rhetorik.

Und es gibt die ehrliche Seite, die transparente Seite der Rhetorik, die ich “Weiße Rhetorik” nenne. Diese Folge gehört zur Rubrik “Weiße Rhetorik”, in der das Argument im Zentrum steht.

Das erwartet Dich in dieser Folge:

1. Die 15 besten Argumentationstypen

2. Die wichtigste Argumentationsregel

3. Meine persönliche Podcast-Challenge

Steigen wir gleich ein mit den Argumentationstypen.

Die 15 besten Argumentationstypen

Welche Argumentationstypen- oder arten gibt es überhaupt? Kommen wir vorab kurz auf den wohl berühmtesten Argumentationstheoretiker des 20 Jahrhunderts zu sprechen: Stephen Toulmin. Er hat nichts mit diesen 15 Typen der Argumentation zu tun, die ich Dir vorschlagen möchte, doch hat er einen sehr wertvollen Gedanken gehabt. Er hat geschrieben, dass jede Argumentation und jedes Argument field dependent ist. Das bedeutet bei ihm, dass in jeder Sphäre und in jeder Branche etwas andere Ansprüche an Argumente angelegt werden. Wenn Du also in der Wirtschaft argumentierst, gilt eine bestimmte Form von Argumenten. Wenn Du beispielsweise vor Gericht argumentiert, gilt eine andere Form von Argumenten. Und wenn Du in einem Religions-Zirkel bist, dann gilt wiederum eine andere Art von Argumenten und Begründungen.

Und aus dieser Idee heraus möchte ich Dir nun die 15 unterschiedlichen Argumentationstypen vorstellen.

Hinweis: Höre rein in die Podcast-Folge 05 “So überzeugst Du jeden! Mit 15 Argumentationstypen (Weiße Rhetorik #2)” für eine ausführliche Erklärung der Argumentationstypen.

Noch einmal der Hinweis: Höre rein in die Podcast-Folge 05 “So überzeugst Du jeden! Mit 15 Argumentationstypen (Weiße Rhetorik #2)” für eine ausführliche Erklärung der Argumentationstypen.

Autor: Wlad Jachtchenko

PS: Hier die Links, die ich im Podcast erwähnt habe! Viel Spaß dabei 🙂

Zum Online-Kurs “Argumentieren – Überzeugen – Durchsetzen!

Zur Video-Lektion “Was ist eigentlich ein Argument (SEXI-Schema)

Zum Podcast “MENSCHEN ÜBERZEUGEN mit Wlad Jachtchenko

E-Book "Weiße Rhetorik"

E-Book erhalten