In 4 einfachen Schritten zu Ihrer kreativen Geschäftsidee

von Argumentorik, 6. Februar 2018

Das könnte Sie auch interessieren: Folge 16 aus dem Podcast “MENSCHEN ÜBERZEUGEN

Glauben Sie, gute Geschäftsideen seien ein glücklicher Zufall? Glauben Sie, Kreativität im Business sei eine Begabung? Brauchen Sie eine inspirierende Umgebung, um innovativ zu denken?

Dann freue ich mich, mit diesem Artikel Ihre Überzeugungen in Frage zu stellen.

Ich behaupte: Innovation passiert nicht zufällig. Innovation ist ein systematischer Prozess, der verlässlich nützliche und umsetzbare Ideen hervorbringt. Dieser Prozess kann von jedem Menschen jederzeit durchgeführt werden: Sie können hier und jetzt Ihr eigenes Geschäftsmodell entwerfen! Wie gehen Sie vor?

Um die Systematik kreativer Denkprozesse zu verstehen, müssen wir uns zunächst die Frage stellen: Warum fällt es uns unter normalen Umständen so schwer, originelle Ideen zu entwickeln?

Machen Sie sich bewusst: Unser Leben besteht aus Routinen. Von alltäglichen Gewohnheiten bis hin zu Strategien, mit denen wir ungewohnten Situationen begegnen – wir denken und handeln nach gelernten Mustern. Zu 99% der Zeit sind diese Automatismen ausgesprochen nützlich: Stellen Sie sich vor, wie viele Handlungsabläufe Sie jeden Tag neu lernen müssten, allein schon, um Autofahren zu können. Dank unserer automatischen Denkprozesse, sparen wir Zeit und haben den Kopf frei für wichtige Dinge. Sobald es jedoch darum geht, neue Ideen zu entwickeln, sind uns unsere Denkmuster im Weg.

Vielleicht kennen Sie folgende drei Automatismen von sich selbst:

– Die strukturelle Gebundenheit: Wir nehmen Objekte und Prozesse generell als Ganzes wahr, in denen jedes Detail seinen festen Platz hat. Die Vorstellung, dass einzelne Bestandteile auch anders angeordnet sein können, als wir es gewohnt sind, fällt uns schwer. Stellen Sie sich beispielweise einen Fernseher vor. Fernseher haben traditionell die Bedienungsleiste auf der Unterseite. Diese Anordnung ist historisch durch eine technische Herausforderung zu erklären, die heutzutage gar nicht mehr existiert. Trotzdem erscheint es vielen Menschen als fremdartig, die Bedienungsleiste oberhalb oder seitlich des Bildschirms anzubringen – selbst, wenn diese Anordnung viele Vorteile brächte.

– Die funktionelle Gebundenheit: Menschen sehen üblicherweise in einem Gegenstand oder einer Handlung nur eine ganz bestimmte Funktion. Ein Türgriff ist beispielsweise dazu da, eine Tür zu öffnen. Ein Desinfektionsmittelspender hingegen ist ein anderes Objekt mit anderer Funktion. Wer käme auf die Idee, einen Türgriff gleichzeitig auch als Spender für Desinfektionsmittel zu nutzen, wie es Karl Duncker in Schweizer Kliniken einführte?

– Die relationale Gebundenheit: Auch Zusammenhänge von Gegenständen und Ihrer Umgebung werden als unflexibel wahrgenommen: Die Umwelt hat auf einen bestimmten Gegenstand keinen Einfluss. Können Sie sich vorstellen, dass sich die Werbeanzeige auf einem Taxi an die Umgebung anpassen kann, durch die das Taxi gerade fährt? Die Anzeige eines Taxis in Boston hängt beispielsweise ganz davon ab, in welchem Stadtviertel sich das Verkehrsmittel befindet. Ungewöhnlich und gleichzeitig genial!

Der erste Schritt zu kreativem Denken ist, sich dieser Automatismen bewusst zu sein. Dann bleibt die Frage offen: Wie tricksen wir unsere Denkmuster aus?

Systematic Inventive Thinking, eine israelische Methode zur systematischen Innovation, kennt viele Wege, starre Denkmuster zu lösen. Eine davon – besonders geeignet, um neue Geschäftsideen zu entwickeln – will ich Ihnen heute vorstellen: Der Weg des größten Widerstands.

Wenn Sie Menschen bitten, ein bestehendes Geschäftsmodell auf eine originelle Weise zu verändern, beobachten Sie in den aller meisten Fällen folgendes: Neue Dinge werden hinzugefügt.

Sagen wir zu Beispiel, Sie wollen mit einer innovativen Idee ein neues Restaurant eröffnen. Die zentrale Frage ist dann: Was macht Ihr neues Restaurant so außergewöhnlich attraktiv? Was den meisten Menschen dazu einfällt, sind jede Menge Specials und Extras – originelle Gerichte, außergewöhnliche Deko, besondere Events.

Auf dem Weg des größten Widerstands versuchen wir das Gegenteil. Anstatt etwas hinzuzufügen, entfernen wir ein Bestandteil aus dem existierenden Konzept. Vielleicht gibt es in dem neuen Restaurant kein Besteck (wie beim Äthiopier, bei dem man mit den Händen isst), oder keine Tische und Stühle (wie bei einem Gourmet-Foodtruck), oder keine Bedienung (wie bei Vapiano).

Wichtig ist, dass wir ein möglichst essentielles Bestandteil aus dem Konzept wegnehmen. Dieses ersetzen wir dann nicht einfach, sondern nehmen das neu entstandene Produkt so, wie es ist. Stellen Sie sich beispielsweise ein Restaurant ohne Koch vor. Wie könnte das funktionieren? Was wäre interessant an dem Modell? Warum sind die Kunden davon begeistert? Stellen Sie sich vor, welchen Wert ein Restaurant ohne Koch bringt und welche Bedürfnisse es bedient: Es gibt niemanden, der hinter verschlossenen Türen, das Essen fertigstellt. Der Kunde kann an dem Prozess des Kochens beteiligt werden. Dabei hat der Kunde größeren Einfluss auf die Zubereitung der Gerichte und darüber hinaus eine Lern- oder Teamwork-Erfahrung. Außerdem werden Kosten eingespart.

Erst nachdem Sie mehrere Gründe gefunden haben, die für den absoluten Erfolg des Modells sprechen, dürfen Sie über mögliche Herausforderungen nachdenken. Erst dann stellt sich die Frage: Sollen wir das wirklich ausprobieren?

Der Weg des größten Widerstands bringt Ihnen zwei entscheidende Vorteile: (1) Sie werden gezwungen, systematisch Ihre Denkmuster zu durchbrechen. Sie verändern das existierende Produkt auf fundamentale und originelle Weise. (2) Dabei bleiben Sie auf dem Boden des Möglichen. Sie arbeiten nur mit den existierenden Bestandteilen des Konzepts. So stellen Sie sicher, dass Ihr Projekt tatsächlich umsetzbar ist, anstatt ein Restaurant auf dem Mond zu planen.

Noch einmal zusammengefasst – so entwickeln Sie neue Geschäftsideen mit der Methode „Weg des größten Widerstands“:

1. Notieren Sie sich die wichtigen Bestandteile eines Produkts oder eines Geschäftsmodells.

2. Nehmen Sie ein Bestandteil weg, welches Sie für essentiell wichtig halten.

3. Überlegen Sie sich gute Gründe, warum das neue Modell erfolgreich sein kann.

4. Planen Sie einen Umgang mit möglichen Risiken und entscheiden Sie, ob Sie die Idee umsetzen wollen.

Für weitere gute und kreative Ideen, wie Sie Ihr Leben erfüllter gestalten können, empfehlen wir Ihnen ein paar Video-Lektionen unseres Online-Kurses zur Persönlichkeitsentwicklung zu absolvieren! Sie werden erstaunt sein, wie Sie durch die vielen kreativen Ideen im Kurs Ihre eigene Persönlichkeit weiter ausbauen  und sich zu einem zufriedereren Menschen entwickeln.

Autor: Johannes Stark


44-rhetorik-tipps-argumentorik-home
E-Book kostenfrei bestellen