• German English

Mitarbeitergespräch führen (Modul 28)

Dieses Modul können Sie in Ihre Inhouse-Schulung oder Ihr Einzelcoaching integrieren.

Mitarbeitergespräche führen: Häufigste Fehler

Schlüsselaufgabe oder lästige Pflicht — was sind Mitarbeitergespräche für Sie? Die Wahrheit ist: Von guten Mitarbeitergesprächen klönnen alle profitieren. Ihre Mitarbeiter natürlich, wenn sie ein wertschätzendes Feedback zu Ihrer Arbeit bekommen und Orientierung für die zukünftige Arbeit erlangen. Sie selbst, als Führungskraft, wenn Sie erfahren, wobei sich Ihre Mitarbeiter schwertun und Ihre Unterstützung benötigen. Und die gesamte Organisation, wenn in Mitarbeitergesprächen Vertrauen zwischen Mitarbeitern und Führungskräften aufgebaut und gemeinsam das Unternehmen weiterentwickelt wird. All diese Benefits können Sie erfolgreich verhindern, indem Sie die folgenden drei Fehler begehen:

Mitarbeitergespräch führen: Fehler 1

Sie vermeiden heikle Themen. Sie reden um den heißen Brei. Der entspannte Gesprächseinstieg zieht sich etwa zwanzig Minuten hin — und dann ist das Gespräch vorüber. Was Sie tun können, um diesen Fehler zu vermeiden? Machen Sie auf jeden Fall Ihren Standpunkt und Ihre Erwartungen gegenöber dem Mitarbeiter deutlich. Bringen Sie dann in Erfahrung, was der Mitarbeiter öber Ihren Standpunkt denkt und erarbeiten Sie gemeinsam einen Kompromiss, mit dem beide zufrieden sind. Dazu gehört möglicherweise, dass Sie Ihrem Mitarbeiter auch kritische Fragen stellen und von Ihrem Gegenüber Klarheit einfordern müssen.

Mitarbeitergespräch führen: Fehler 2

Sie wollen das Gespräch möglichst schnell und schmerzlos hinter sich bringen. Immerhin haben Sie die nötige Erfahrung und Weitsicht, um zu wissen, was Ihr Mitarbeiter tun sollte. Warum also noch Zeit mit unnötigen Diskussionen verschwenden? Ganz einfach: Damit sich Ihr Mitarbeiter ernstgenommen fühlt. Gewähren Sie also dem Mitarbeiter ausreichend Redezeit, indem Sie sich immer wieder aktiv nach seiner Sichtweise erkundigen. Fragen Sie Ihren Mitarbeiter nach seinen Ideen und lassen Sie ihn zur Lösungsfindung beitragen. So können Sie ihn für sich und Ihr Anliegen gewinnen.

Mitarbeitergespräch führen: Fehler 3

Sie wissen bereits vor dem Gespräch, wie es enden wird. Seien Sie ehrlich: Haben Sie schon vor dem Gespräch ein ungutes Gefühl? Sie müssen nicht jeden Mitarbeiter mögen, aber Sie sollten jedem die Chance geben, zu einem erfolgreichen Mitarbeitergespräch beizutragen. Behalten Sie dabei immer im Hinterkopf, dass Ihr Vorurteil zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden kann — ein Mitarbeiter, von dem Sie wenig erwarten, der liefert wahrscheinlich auch weniger. Um das zu verhindern, nehmen Sie sich kurz Zeit und grenzen Sie sich von früheren Gesprächseindrücken und einer vorgefertigten Meinung über den Mitarbeiter bewusst ab. Gehen Sie dann möglichst ergebnisoffen in das Gespräch.

Das Modul „Mitarbeitergespräche führen” können Sie buchen unter der 089/95 73 11 51 oder unter info@argumentorik.com. Oder besuchen Sie unser Führungskräftetraining.

Anfrage zum Einzelcoaching




Weiterbildung online: Mitarbeitergespräche führen


Weiterbildung Online-Kurse — Kostenfreie Videolektionen

Weiterbildung online: Unser Online-Training mit kurzen und prägnanten Video-Lektionen inkl. Rhetorik-Übungen hilft Ihnen dabei, Ihre 1:1-Kommunikation aber auch Ihre Selbstdarstellung vor Publikum zu optimieren! Schauen Sie sich für einen ersten Eindruck unsere kostenfreien Videolektionen an. Bitte hier klicken: Weiterbildung online — Kostenfreie Videolektionen.

Ein kleiner Vorgeschmack zu unserer Online-Weiterbildung

Jetzt reinschnuppern

Das könnte Sie auch interessieren:

Rhetorik Online Kurs: „Selbstbewusst kommunizieren und überzeugen”

Rhetorik für Fortgeschrittene: Professionelle Kommunikation (Online-Kurs)

Überzeuge im Gespräch! Die 20 besten Kommunikations-Tools (Online-Kurs)